Über Mich & diesen Blog

Hallo und herzlich willkommen auf papierlos-studieren.net! Schön, dass du den Weg zu mir gefunden hast. Mein Name ist Jan Schaller und ich möchte gern mein Wissen und meine Erfahrungen mit papierlosem Arbeiten teilen und möglichst vielen Menschen zugänglich machen.

Ich selbst habe Politikwissenschaften studiert und so natürlich extrem viel mit dem Recherchieren, Lesen, Verstehen und Schreiben von kürzeren und längeren Texten zu tun gehabt. Zu Beginn meines Studiums bin ich zu Semesterbeginn noch in den Copy Shop gegangen und habe mir alle Seminartexte für das anstehende Semester als Reader gekauft.

Was für eine Papierverschwendung!

Auf dem Weg zum papierlosen Studium

Da ich mich schon seit langem mit IT, Computern und generell Technik befasse, war es naheliegend Wege zu finden, mein Studium zu digitalisieren. Es folgten Jahre des Ausprobierens: Tablets bzw. Convertables waren noch nicht wirklich gut genug, dennoch probierte ich sie aus. Auch am heimischen Schreibtisch probierte ich verschiedenste Set-Ups aus. Dazu kamen natürlich viele, viele Apps und Programme.

Wirklich Klick gemacht hat es, als mein treuer Mac Mini seinen Weg in mein Heim fand. Von dort an war der Weg zum papierlosen Studieren geebnet. Mittlerweile nutze ich den kleinen Mini immer noch. Unterwegs bin ich jedoch mittlerweile bei einem iPad Pro 12.9 angekommen1 — eine der besten Entscheidungen, die ich in Sachen Produktivität je getroffen habe.

Im Laufe der Jahre habe ich die für mich beste Hardware, die beste Software und die besten Workflows herausgefunden. Daran möchte ich dich gern teilhaben lassen. Natürlich richtet sich dieser Blog nicht nur an Studierende, sondern auch an Wissenschaftler*innen und alle, die einfach gern papierlos arbeiten wollen.

Die Zukunft ist papierlos. Die Zukunft ist produktiv. 🚀


  1. Ja dieser Blog wird sich in den allermeisten Fällen auf Apple Hardware und entsprechende Programme und Apps beziehen. Ich versuche aber, Workflows etc. auch unter anderen Systemen reproduzierbar zu machen. ↩︎