Fake Kommentare auf meinem Blog?

Gestern Abend wurde ich Zeuge eines interessanten Schauspiels. Kurz vor halb 9 ging ein Kommentar unter diesem Artikel ein. Ich habe dort vor einiger Zeit den Transkriptionsservice AmberScript vorgestellt. Mein Fazit war, dass AmberScript ganz brauchbar ist, aber auch nicht vollends überzeugt und vor allem recht teuer ist. Ein durchaus kritischer Artikel also.
Der Kommentar war dann aber äußerst negativ und ließ kein gutes Haar am Service. Gut, könnte man meinen, da war einfach jemand unzufrieden und wollte das kundtun. So weit, so normal. Eine überraschende Wende nahm das Geschehen aber, als sage und schreibe drei (!) Minuten danach ein weiterer Kommentar einging, der sich direkt auf den davor bezog und ihn in allen Punkten unterstützte. Hier ein Screenshot der Kommentare.

Wie wahrscheinlich ist es wohl, dass zwei Leser:innen unabhängig voneinander einen zwei Jahre alten Artikel von mir innerhalb von drei Minuten so negativ kommentieren? Noch lustiger wird es, wenn man einen Blick auf die IP-Adresse wirft, von der aus die Kommentare geschrieben wurden. Es war nämlich die exakt gleiche.

Was soll man davon halten? Am wahrscheinlichsten der schlechte Versuch eines Konkurrenten, AmberScript schlecht zu machen? Oder einfach ein:e wütende:r (Ex)Kund:in, der sich auf diese etwas infantile Weise rächen möchte? Ich weiß es nicht. Was ich jedoch weiß ist, dass ich froh bin, jeden Kommentar auf meinem Blog von Hand freizuschalten. Erstens gibt es mir die Möglichkeit, schnell zu antworten und zweitens verhindert es Missbrauch. Auch mal eine spannende Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.